Präventive Ernährungsberatung

nach § 20 SGB V

Die angebotenen Präventionskurse sind allesamt anerkannte Kurse gemäß §20 SGB V. Sie erfüllen alle notwendigen Kriterien, die vom Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen laut §20 des Fünften Sozialgesetzbuches bestimmt wurden.

Ziel ist die Sicherstellung der einheitlichen Qualität von Präventionsleistungen. Die Prüfung der Kurse übernimmt die Zentrale Prüfstelle Prävention, welche von einer Kooperationsgemeinschaft der Gesetzlichen Krankenkassen gegründet wurde.

 

Präventive Ernährungsberatung

nach § 20 SGB V

Die angebotenen Präventionskurse sind allesamt anerkannte Kurse gemäß §20 SGB V. Sie erfüllen alle notwendigen Kriterien, die vom Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen laut §20 des Fünften Sozialgesetzbuches bestimmt wurden.

Ziel ist die Sicherstellung der einheitlichen Qualität von Präventionsleistungen. Die Prüfung der Kurse übernimmt die Zentrale Prüfstelle Prävention, welche von einer Kooperationsgemeinschaft der Gesetzlichen Krankenkassen gegründet wurde.

 

Food Glas
Das Diabetes Typ-2 Präventionsprogramm

Diabetes - nein danke!

VORSORGEN STATT BEHANDELN – WERDEN SIE JETZT AKTIV!

Typ-2-Diabetes ist die häufigste Form der Zuckerkrankheit. Früher auch als „Altersdiabetes“ bezeichnet, da er meist nur ältere Menschen betraf, erkranken heute auch immer mehr junge Menschen. Gründe dafür sind unter anderem fehlende Bewegung, Übergewicht und ein ungesunder Lebensstil.

Handeln Sie frühzeitig und sorgen Sie vor! In dem Kurs erfahren Sie, welche Rolle die Ernährung bei der Entstehung von Typ-2-Diabetes spielt. Neben spannendem Hintergrundwissen geben erhalten Sie viele praxistaugliche Tipps, was Sie täglich tun können, um das Risiko einer Erkrankung wirksam zu reduzieren – ohne dabei auf Genuss zu verzichten. Sie werden es sehen: es ist einfacher, als Sie denken und es lohnt sich – für mehr Wohlbefinden und Lebensfreude bis ins hohe Alter.

ab 18 Jahre

Kursziel: Diabetes Typ-2 Prävention

Dauer: 8 Einheiten á 60 Minuten

Kosten: 230,00 €

Kurs-ID: 20210222-1286485

zertifizierte Kursleiterin: Franziska Hirsch

Termine auf Anfrage

Diabetes - nein danke!

Das Diabetes Typ-2 Präventionsprogramm

VORSORGEN STATT BEHANDELN – WERDEN SIE JETZT AKTIV!

Typ-2-Diabetes ist die häufigste Form der Zuckerkrankheit. Früher auch als „Altersdiabetes“ bezeichnet, da er meist nur ältere Menschen betraf, erkranken heute auch immer mehr junge Menschen. Gründe dafür sind unter anderem fehlende Bewegung, Übergewicht und ein ungesunder Lebensstil.

Handeln Sie frühzeitig und sorgen Sie vor! In dem Kurs erfahren Sie, welche Rolle die Ernährung bei der Entstehung von Typ-2-Diabetes spielt. Neben spannendem Hintergrundwissen geben erhalten Sie viele praxistaugliche Tipps, was Sie täglich tun können, um das Risiko einer Erkrankung wirksam zu reduzieren – ohne dabei auf Genuss zu verzichten. Sie werden es sehen: es ist einfacher, als Sie denken und es lohnt sich – für mehr Wohlbefinden und Lebensfreude bis ins hohe Alter.

ab 18 Jahre

Kursziel: Diabetes Typ-2 Prävention

Dauer: 8 Einheiten á 60 Minuten

Kosten: 230,00 €

ZPP-Kurs-ID: 20210222-1286485

zertifizierte Kursleiterin: Franziska Hirsch

Termine auf Anfrage

Food Glas

VORSORGEN STATT BEHANDELN

– WERDEN SIE JETZT AKTIV!

Typ-2-Diabetes ist die häufigste Form der Zuckerkrankheit. Früher auch als „Altersdiabetes“ bezeichnet, da er meist nur ältere Menschen betraf, erkranken heute auch immer mehr junge Menschen. Gründe dafür sind unter anderem fehlende Bewegung, Übergewicht und ein ungesunder Lebensstil.

RISIKOFAKTOREN IM ÜBERBLICK:

Übergewicht / Adipositas

Nicht-alkoholische Fettleber

Bluthochdruck

Bewegungsmangel

Rauchen

Alkoholkonsum

Ungünstiges Ernährungsverhalten

Gesunde Family
– WERDEN SIE JETZT AKTIV!

VORSORGEN STATT BEHANDELN

Typ-2-Diabetes ist die häufigste Form der Zuckerkrankheit. Früher auch als „Altersdiabetes“ bezeichnet, da er meist nur ältere Menschen betraf, erkranken heute auch immer mehr junge Menschen. Gründe dafür sind unter anderem fehlende Bewegung, Übergewicht und ein ungesunder Lebensstil.

RISIKOFAKTOREN IM ÜBERBLICK:

Übergewicht / Adipositas

Nicht-alkoholische Fettleber

Bluthochdruck

Bewegungsmangel

Rauchen

Alkoholkonsum

Ungünstiges Ernährungsverhalten

Gesunde Family
gemeinsames Kochen
VORTRÄGE / WORKSHOPS

Betriebliche Gesundheitsvorsorge

Zufriedene, motivierte und gesunde Mitarbeiter sind eine unverzichtbare Voraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Mit betrieblicher Gesundheitsförderung können Unternehmen dazu beitragen, dass ihre Mitarbeiter leistungsfähig und gesund bleiben.

Auch Arbeitgeber können seit dem Jahr 2020 pro Beschäftigten und Jahr bis zu 600 Euro (bisher 500 €) für qualitätsgesicherte Maßnahmen zur verhaltensbezogenen Primärprävention und zur betrieblichen Gesundheitsförderung aufwenden, ohne dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diese Zuwendungen als geldwerten Vorteil versteuern müssen.

Holen Sie sich jetzt über das Kontaktformular Ihr individuelles Angebot für Ihr Unternehmen ein!

Persönlich vor Ort (z.B. in der Praxis, im Unternehmen) oder digital

Zuschuss möglich für: Alle Versicherten / Unternehmen / Mitarbeitende

Dauer: 60 Minuten – 4 Std. (nach Absprache)

Betriebliche Gesundheitsvorsorge

VORTRÄGE / WORKSHOPS

Zufriedene, motivierte und gesunde Mitarbeiter sind eine unverzichtbare Voraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Mit betrieblicher Gesundheitsförderung können Unternehmen dazu beitragen, dass ihre Mitarbeiter leistungsfähig und gesund bleiben.

Auch Arbeitgeber können seit dem Jahr 2020 pro Beschäftigten und Jahr bis zu 600 Euro (bisher 500 €) für qualitätsgesicherte Maßnahmen zur verhaltensbezogenen Primärprävention und zur betrieblichen Gesundheitsförderung aufwenden, ohne dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter diese Zuwendungen als geldwerten Vorteil versteuern müssen.

Holen Sie sich jetzt über das Kontaktformular Ihr individuelles Angebot für Ihr Unternehmen ein!

Persönlich vor Ort (z.B. in der Praxis, im Unternehmen) oder digital

Zuschuss möglich für: Alle Versicherten / Unternehmen / Mitarbeitende

Dauer: 60 Minuten – 4 Std. (nach Absprache)

gemeinsames Kochen